Facebook

Twitter

Youtube

Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

„Junge DIVI“ gegründet

Der große Wunsch, dem Nachwuchs in der Ärzteschaft und in der Pflege der Intensiv- und Notfallmedizin eine stärkere Stimme zu geben, hat nun offiziell Form angenommen: Auf der 1. Klausurtagung in Präsenz vom 4. bis 6. März 2022 hat das interdisziplinäre sechsköpfige Gründungsteam der Jungen DIVI seine Roadmap für das Jahr 2022 festgelegt. Das Team freut sich schon jetzt auf viele Anregungen und die aktive Mitgestaltung von Interessierten.


„Unsere Konzeptidee haben wir gemeinsam in virtuellen Sitzungen entwickelt und während der Klausurtagung konkretisiert. Angesichts des Mangels an qualifiziertem Personal – akut in der Pflege und drohend im ärztlichen Bereich – gilt es Lösungen zu erarbeiten, um zukünftige Fachkräfte langfristig für die Intensiv-, Notfall- und Akutmedizin zu gewinnen. Hierfür möchten wir uns als Junge DIVI aktiv einsetzen und das Sprachrohr für den gesamten Nachwuchs darstellen,“ erklärt Dr. Matthias Deininger, der Anfang 2022 als Vertreter der Ärzte in Fort- und Weiterbildung ins DIVI-Präsidium gewählt wurde und die Junge DIVI leitet.

Austausch fördern, Attraktivität steigern, Nachwuchsmangel bekämpfen, Aus- und Weiterbildung optimieren

Konzeptionell hat sich die Junge DIVI vor allem zwei wichtige Aufgaben auf die Fahne geschrieben: 1. Man will bundesweit den interdisziplinären Austausch zwischen Ärzteschaft, Pflegepersonal und weiteren Gesundheitsberufen fördern und Konzepte erarbeiten, um die Intensiv-, Notfall- und Akutmedizin insgesamt attraktiver für den Fachkräftenachwuchs zu machen. 2. Man will die Aus- und Weiterbildung kontinuierlich verbessern und in diesem Rahmen auch DIVI-eigene Angebote schaffen. Dazu gehört ebenso, den zukünftigen Nachwuchs – zum Beispiel Medizinstudierende – mit verschiedenen Angeboten anzusprechen, wie etwa durch Workshops und interaktive Vorträge.

Roadmap für 2022: Kommunikationskanäle aufbauen, Meinungen einholen, Mitwirkende gewinnen und persönliche Präsenz beim DIVI22

In den nächsten Monaten wird das Team der Jungen DIVI mit Unterstützung der DIVI-Pressestelle seine Kommunikation in Form von Social-Media-Kanälen und einer Homepage-Präsenz aufbauen. Persönlich wird das Team beim Jahreskongress DIVI22 mit einem Stand und einer Vortrags-Session anzutreffen sein. „Im Vorfeld des DIVI22 werden wir zudem in einer Umfrage unter den jungen DIVI-Mitgliedern Impulse und Vorschläge sammeln, um Intensiv-, Notfall- und Akutmedizin zukünftig noch attraktiver zu gestalten. Die Ergebnisse sollen beim DIVI22 einfließen, zum Beispiel in der Podiumsdiskussion der Jungen DIVI“, so Dr. Deininger.
Das Team der Jungen DIVI freut sich sehr auf seine Aufgabe. „Da Großes nur gemeinsam entstehen kann“, wie Dr. Deininger abschließend unterstreicht, „freuen wir uns über tatkräftige Unterstützung. Junge Fachkräfte aller Professionen in der Intensiv-, Notfall- und Akutmedizin, sowie interessierte Studierende sind herzlich eingeladen unser Team zu verstärken“. Wer Anregungen und Fragen hat oder bei der Jungen DIVI mitwirken möchte, kann gerne persönlichen Kontakt aufnehmen mit Dr. Matthias Deininger unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

captcha 
Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Schumannstraße 2
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen