Facebook

Twitter

Youtube

Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

DIVI-Kongress: Einladung zum Sektionssymposium „Das schwere ARDS“

Bei 12,5 Prozent aller Patienten, die länger als 24 Stunden intensivbetreut werden, tritt ein akutes Lungenversagen (ARDS) auf. Ohne prompte Behandlung führt es bei 90 Prozent aller Patienten zum Tod. Genau mit dieser Problematik beschäftigt sich die DIVI-Sektion Respiratorisches Versagen beim diesjährigen DIVI-Kongress Anfang Dezember in Leipzig: Das Symposium „Das schwere ARDS“ befasst sich in erster Linie mit dem Einsatz von extrakorporalen Lungenersatzverfahren (ECMO) bei ARDS-Patienten und greift die Frage auf, was ARDS/ECMO-Zentren konkret leisten können.

Die seit 2017 gültige S3-Leitlinie „Invasive Beatmung und Einsatz extrakorporaler Verfahren bei akuter respiratorischer Insuffizienz“ identifiziert eine Behandlung der Patienten in diesen spezialisierten Zentren als einen wesentlichen Einflussfaktor für ein verbessertes Überleben nach der ECMO-Therapie. Allerdings wurde diese Empfehlung in Deutschland bisher noch nicht ausreichend umgesetzt. „Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche ECMO-Therapie sind ein strukturiertes Vorgehen und die entsprechende klinische Erfahrung im Umgang mit diesen Patienten“, so Sektionssprecher Professor Bernd Schönhofer, Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie und Schlafmedizin am KRH Klinikum Siloah in Hannover.

Die Sektion wird in ihrer Sitzung darüber diskutieren, wie ECMO-Therapien in Zukunft erfolgreicher verlaufen können und ob neue Studienergebnisse aus diesem Jahr zu einer Revision der aktuell gültigen Leitlinie führen werden.

Termin:

Symposium „Das schwere ARDS“
CCL – Congress Center Leipzig, Saal 2
Donnerstag, 6. Dezember 2018
14.30 bis 16 Uhr

 

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen