Facebook

Twitter

Youtube

Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

Jetzt anmelden-Button mit Kongresslogo

Die Anmeldung zum DIVI-Kongress ist nun nach der Umstellung auf eine rein virtuelle Veranstaltung wieder möglich. Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket! Sie erhalten damit Zugriff auf die Kongressplattform mit Live-Teilnahme an allen virtuellen Sitzungen sowie auf alle Vorträge des DIVI21 in der on-demand Bibliothek bis 30. November 2022.

Weiterlesen ...

Professor Stefan Kluge

Die S3-Leitlinie zur stationären Therapie von Patienten mit COVID-19 ist seit dem 4. Oktober in einer weiteren, aktualisierten Version veröffentlicht. Erstmals werden monoklonale Antikörper sowie Januskinase (JAK-)-Inhibitoren als verfügbare medikamentöse Therapieoptionen genannt, die in randomisierten kontrollierten Studien nachweislich die Sterblichkeit reduziert haben. Auch für die Thromboseprophylaxe und Antikoagulation sowie die Bauchlagerung von wachen Patienten sind neue Empfehlungen aufgeführt. „Eine große prospektive, randomisierte Studie konnte zeigen, dass sich die Häufigkeit späterer Intubationen reduziert, wenn eine Bauchlagerung durchgeführt wird“, so Leitlinienkoordinator Professor Stefan Kluge, Direktor der Klinik für Intensivmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. „Dies ist eine neue wichtige Erkenntnis, die helfen kann, eine Intubation und mechanische Beatmung zu vermeiden.“

Weiterlesen ...

Laura Evans von der Abteilung für Lungen-, Intensiv- und Schlafmedizin der University of Washington in Seattle, USA, hat mit eine Reihe Kollegen ausführliche Leitlinien zur Behandlung von Sepsis und septischem Schock veröffentlicht. Das 67 Seiten lange Dokument zeigt bewährte Verfahren der Früherkennung und des angemessene Management in den ersten Stunden einer Sepsis bei erwachsenen Klinikpatienten.

GRC Keyvisual WRAH

Am und um den 16. Oktober 2021 findet der World Restart A Heart Day 2021 (WRAH) statt. Seit 2018 soll die weltweite Aktion das Bewusstsein für außerklinische Herz-Kreislauf-Stillstände schaffen und so viele Menschen wie möglich in Wiederbelebung schulen, um so die Überlebensrate zu verbessern. Der German Resuscitation Council (GRC) nimmt seit Jahren an der Aktion teil. Unter dem Motto #CPRSavedMyLife sammelt er dieses Jahr in einer digitalen Mitmach-Aktion individuelle Reanimationsgeschichten – sei es von Helfern oder Betroffenen. Auch die DIVI unterstützt den WRAH 2021 erneut.

Weiterlesen ...

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

captcha 
Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Schumannstraße 2
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen