Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

Kongresspräsidentin Elke Muhl

Die wichtigste Veranstaltung für die Intensiv- und Notfallmedizin in Deutschland steht vor der Tür: Vom 5. bis 7. Dezember 2018 werden rund 4.000 Teilnehmer aus allen medizinischen Fachbereichen in Leipzig beim 18. Jahreskongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) erwartet. Das Kongressmotto dieses Jahr lautet „Qualität und Patientensicherheit“. „Qualität in der Intensivmedizin meint dabei nicht nur die diagnostischen und therapeutischen medizinischen Prozesse, sondern auch die Strukturqualität“, sagt Kongresspräsidentin Professorin Dr. Elke Muhl (Foto). „Die Qualität und Quantität der handelnden Personen, ihre Weiterbildung, das Auf-dem-neuesten-Stand-Sein, ihre Kommunikation untereinander und mit dem Patienten haben bei uns höchste Priorität“, sagt die Medizinerin. Im Interview erklärt Muhl, wie diese komplexe Thematik beim DIVI-Kongress in spannende Formate umgesetzt wird, auf welche Veranstaltungen Sie sich persönlich freut, wie erstmals die Öffentlichkeit mit einbezogen wird und warum sich die Reise nach Leipzig auch kurzfristig lohnt.

Weiterlesen ...

DIVI Charity Run 2017

Gemeinsam Laufen für den guten Zweck: Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) ruft alle sportinteressierten Teilnehmer des DIVI-Kongresses zum Charity-Lauf auf. Wer an dem lockeren Frühstückslauf über fünf Kilometer am 6. Dezember teilnimmt, tut damit nicht nur etwas für seine Fitness. „Jeder Läufer kann mit einer Spende den Verein Kinderhilfe Organtransplantation unterstützen“, erklärt Professor Christian Schmidt, Schirmherr des diesjährigen Laufs und selbst ein passionierter Läufer. Schmidt ist Chirurg, Ärztlicher Vorstand und Vorstandsvorsitzender der Universitätsmedizin Rostock. Als Dankeschön gibt es für alle Teilnehmer ein DIVI-Laufshirt. Der sportliche Ehrgeiz wird belohnt: Die schnellsten drei Läufer erhalten Tickets für den DIVI-Kongress 2019. Melden Sie sich jetzt für den „DIVI Walk & Run“ unter Angabe Ihrer T-Shirt-Größe per E-Mail an: divi2018@kit-group.org

Weiterlesen ...

Andreas Markewitz

Spätestens seit Inkrafttreten der Personaluntergrenzen-Verordnung (PpUVG) gibt es eine kontroverse Diskussion über die Umsetzung und die Folgen der Verordnung für die Intensivmedizin, die jetzt im Eiltempo umgesetzt wird. Auch die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) kritisiert die beschlossene Verordnung. „Viele von uns treibt die Sorge um, dass das wohlmeinende Ziel der PpUVG, die Qualität der Pflege in der Intensivmedizin zu sichern und zu verbessern, so nicht erreicht werden kann“, so DIVI-Kongress-Präsidentin Professorin Elke Muhl. „Deshalb haben wir eine Podiumsdiskussion mit hochkarätiger Besetzung kurzfristig ins Programm mit aufgenommen, die sich mit der PpUVG und den Aufgaben der Umsetzenden und Betroffenen befasst.“ Bereits ab dem 1. Januar 2019 gelten in der Intensivmedizin, Geriatrie, Kardiologie und Unfallchirurgie neue Personaluntergrenzen. Moderiert wird die Veranstaltung von Andreas Markewitz (Foto), medizinischer Geschäftsführer der DIVI.

Weiterlesen ...

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen