Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

Prof. Dr. Bernd Böttiger

Plötzlicher Herzstillstand: Diesen erleiden allein in Deutschland jährlich mehr als 50.000 Menschen. Und das außerhalb eines Krankenhauses. Nur zehn Prozent der Betroffenen überleben. Das soll sich ändern! Der heute erstmals stattfindende World Restart a Heart Day will durch weltweite Aktionen darauf aufmerksam machen, dass jeder Mensch Reanimation sehr einfach lernen und somit Leben retten kann. Maßgeblich angeschoben hat diese Aktion Professor Bernd Böttiger (Foto), Präsidiumsmitglied der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), Vorstandsvorsitzender des Deutschen Rates für Wiederbelebung und Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin am Uniklinikum Köln. Im Interview spricht Böttiger über die Ziele des internationalen Aktionstages, Trainings in Konzernen, die Reanimationsausbildung von Schülern und über die Chance von Politikern, das Thema voranzubringen und damit Leben zu retten.

Weiterlesen ...

Prof. Dr. Volker Harth und Dr. Andreas Botzlar

Schichtarbeit, Nachtarbeit und Arbeit zu ungünstigen Zeiten sind bei einer Tätigkeit auf der Intensivstation, sei sie pflegerisch oder ärztlich, kaum vermeidbar. Schichtarbeiter, insbesondere Nachtschichtarbeiter, leiden oft unter Schlafstörungen, da ihr Schlaf-/Wachrhythmus entgegen dem natürlichen Tag-/Nachtrhythmus verläuft. Schlafstörungen führen zu einer Reihe von unspezifischen gesundheitlichen Effekten, zu denen neben Übermüdung auch Appetitlosigkeit und Magenbeschwerden gehören. Epidemiologische Studien geben außerdem Hinweise auf eine Beteiligung von Schichtarbeit an der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, des metabolischen Syndroms und psychischen Störungen. Im Jahre 2007 stufte die International Agency for Research on Cancer (IARC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Schichtarbeit, die mit circadianen Störungen einhergeht, als „wahrscheinlich krebserregend beim Menschen“ ein. Dieser Problematik widmet sich nun ein Symposium auf dem DIVI-Kongress im Dezember in Leipzig.

Weiterlesen ...

Neugeborenes

Auch in diesem Jahr erfolgt auf dem DIVI-Kongress die Präsentation einer Neonatologischen Intensivstation in der Industrieausstellung. Unter anderem werden in insgesamt vier Hands-on-Kursen Themen wie Neugeborenenreanimation, Neonatologische Notfälle, Behandlungsstrategien in der Neonatologie und Klinische Szenarien bei der Erstversorgung Risikoneugeborener behandelt.

Die Kosten pro Workshop betragen 40 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen pro Kurs begrenzt. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Kursprogramm.

Prof. Dr. York Zausig

Das Workshop-Angebot auf dem DIVI-Kongress ist zu einer festen Institution des Fortbildungsprogrammes geworden. Mit seiner Vielfalt und Interdisziplinarität ist es einmalig in der deutschen Intensivkongresslandschaft. Die thematischen Inhalte der Workshops sind dabei auf die Inhalte des Fortbildungscurriculums abgestimmt. Kongressbegleitend kann der Teilnehmer des DIVI-Kongresses 2018 an insgesamt über 60 spannenden, anspruchsvollen und innovativen Workshops teilnehmen.

Weiterlesen ...

Logo DGNI

Jährlich vergibt die Deutsche Gesellschaft für Neurointensiv- und Notfallmedizin (DGNI) zwei Preise: Den Nachwuchsförderungspreis für junge WissenschaftlerInnen, für den am 30. September Bewerbungsschluss war  sowie den DGNI-Pflege-Preis für Pflegekräfte, für den noch bis zum 15. November Abstracts eingereicht werden können. Wir stellen die Preise kurz vor:

Weiterlesen ...

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen