Facebook

Twitter

Youtube

Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

Prof. Dr. Uwe Janssens

Liebe DIVI-Mitglieder, liebe Kongressteilnehmer,
liebe Freunde der DIVI,

es war ein sehr arbeitsreiches, aber auch ein sehr erfolgreiches Jahr für die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. Gelungen ist uns das nur mit Ihrer Unterstützung und dafür möchte ich Ihnen von ganzem Herzen danken: für Ihre geleistete Arbeit, Ihre Unterstützung, die Beratung, die sachliche Kritik, die Mitarbeit in Gremien und Sektionen sowie die Teilnahme an unseren Veranstaltungen. Danken will ich Ihnen aber auch für Ihren Einsatz für die kranken und teils schwerkranken Patienten – dies ist außergewöhnlich! Wir setzen uns weiter dafür ein, dass Ihre Arbeit in der Gesellschaft die Anerkennung und Wertschätzung erhält, die sie verdient.

Weiterlesen ...

Professor Bernd W. Böttiger, Jens Spahn, Dr. Eckart von Hirschhausen

Die Resonanz kann sich wirklich sehen lassen: Rund 5.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind vom 4. bis 6. Dezember zum 19. Jahreskongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) nach Hamburg gekommen. Die wichtigste Veranstaltung für die Intensiv- und Notfallmedizin in Deutschland stand dieses Jahres unter dem Motto „Kooperation führt zu Entwicklung“. Und das wurde für drei Tage im besten Sinne gelebt: Menschen aus 43 Nationen und mit unterschiedlichem fachlichem Hintergrund tauschten sich intensiv miteinander aus, arbeiteten zusammen und entwickelten neue Ideen und Strukturen. Am Abschlusstag sprach DIVI-Kongresspräsident Professor Bernd W. Böttiger über seine Eindrücke und Erkenntnisse daraus für zukünftige Kongresse.

Weiterlesen ...

Carolin Christina Drost, zusammen mit DIVI-Präsident Professor Uwe Janssens und DIVI-Kongresspräsident Professor Bernd W. Böttiger

Sieben Wissenschaftler traten im Finale des diesjährigen DIVI-Forschungspreises an – am Ende setzten sich Carolin Christina Drost aus Münster (erstes Bild) sowie Professorin Christine Geffers aus Berlin gleichermaßen durch. Beide wurden jetzt im Rahmen des Kongresses der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) in Hamburg geehrt und erhalten je ein Preisgeld von 5.000 Euro. Die Münsteranerin überzeugte die Expertenjury mit ihrer experimentellen Arbeit zum Thema „Tie2 activation promotes protection and reconstitution of the endothelial glycocalyx in human sepsis“. Die Berlinerin überzeugte mit ihrer Poster-Präsentation zum klinischen Thema „Clip-id – eine clusterrandomisierte multizentrische Studie (CRT) auf 72 KISS-Intensivstationen zur Wirksamkeit von antiseptischen Waschungen mit Chlorhexidin bzw. Octenidin zur Prävention der ZVK-assoziierten Sepsis“. „Wir haben hier insgesamt hervorragende, sehr fundierte sowie schlüssige Darstellungen gesehen“, sagt DIVI-Präsident Professor Uwe Janssens. „Am Ende haben uns je ein klinisches und ein experimentelles Abstract so überzeugt, dass beide den ersten Platz verdient haben.“ Auch die Arbeiten der anderen Finalisten wurden belohnt.

Weiterlesen ...

Dr. Eckard von Hirschhausen

Es gibt Medikamente gegen erhöhten Blutdruck – aber nicht gegen erhöhte Außentemperaturen. Das zeigte Dr. Eckart von Hirschhausen (Foto) eindrucksvoll in seiner Keynote auf dem DIVI2019. Vor mehr als 1.000 Zuhörern forderte der studierter Mediziner seine Kolleginnen und Kollegen zum Handeln auf: „Wenn sich das Weltklima verändert und in Deutschland Außentemperaturen von 42 Grad gemessen werden, ist das ein medizinischer Notfall!“ Er habe dieses Thema aber weder unter den zahlreichen Symposien des Kongresses noch sonst irgendwo auf der Agenda der Fachgesellschaft finden können. „Ärzte und Pflegekräfte wie ihr, Intensiv- und Notfallmediziner, genießen eine hohe Glaubwürdigkeit in der Öffentlichkeit. Also redet darüber!“ In einem kurzen Interview nach der Keynote sprach er über seine Sicht auf die Intensivmedizin, Klimawandel und „Doctors for Future“.

Vortrag verpasst? Kein Problem – hier einfach den Livestream ansehen.

Weiterlesen ...

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen