Facebook

Twitter

Youtube

Pressemeldungen

Aus aktuellem Anlass: DIVI-Pressekonferenz am 25. Februar

Datenschutzhinweis: Durch Klick auf dieses YouTube-Video stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.



Wieder steigende Inzidenzwerte. Der Anteil der Neuinfektionen mit der britischen Mutation liegt bereits bei 20 Prozent. Dem gegenüber sind aber weniger Patienten mit schweren COVID-19-Verläufen auf den Intensivstationen zu verzeichnen. Und täglich werden mehr Menschen geimpft.

Was bringen die nächsten Wochen? Können wir uns in Deutschland Lockerungen erlauben? Wie wird eine dritte Welle ausfallen?

Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) erlaubt sich auf der Basis wissenschaftlich valider Daten einen Blick in die Zukunft. Wir möchten Ihnen das DIVI-Prognosemodell vorstellen, mit dessen Hilfe die Belegung der Intensivstationen in Deutschland mit hoher Wahrscheinlichkeit vorausgesagt werden kann. Das Rechenmodell von Prof. Dr. Andreas Schuppert (RWTH Aachen) berücksichtigt sowohl die schnellere Verbreitung von SARS-CoV-2 durch Mutationen, als auch die fortschreitende Zahl Geimpfter.

Datenschutzhinweis: Durch Klick auf dieses YouTube-Video stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Datum: Donnerstag, 25.02.2021
Zeit: 15 bis 16 Uhr
Ort: Zoom-Konferenz im DIVI-TV-Studio

Als Experten und Gesprächspartner stehen für Sie bereit:

  • Prof. Dr. med. Gernot Marx, FRCA Präsident der DIVI
    zur aktuellen Lage auf den Intensivstationen in Deutschland und Einschätzung des IST-Zustandes
  • Prof. Dr. rer. nat. Andreas Schuppert, Leiter des Instituts für Computational Biomedicine, RWTH Aachen
    zur Vorstellung des DIVI-Prognosetools hinsichtlich Aufbau, Aussagekraft sowie hinterlegter Daten und Fakten
  • Prof. Dr. med. Christian Karagiannidis und Prof. Dr. med. Steffen Weber-Carstens, beide med.-wiss. Leiter des DIVI-Intensivregisters
    zur Vorstellung der Prognosen der Belegung der Intensivstationen in den nächsten Wochen
  • Prof. Dr. med. Uwe Janssens, Past Präsident der DIVI
    zu möglichen ethischen Konflikten der Intensivmediziner

High-Quality-Stream

Fernsehsender, die unsere Pressekonferenz live oder zeitnah übertragen möchten, können sich von uns einen Link zu einem eigens eingerichteten HLS-Stream schicken lassen.

Video als Download + YouTube

Die Pressekonferenz wird aufgezeichnet und ist etwa zwei Stunden später als Video über einen Download-Link abrufbar sowie auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht. Bilder und Ton können von allen Journalisten für ihr jeweiliges Medium verwendet werden.

Wir freuen uns auf zahlreiche Interessenten, da wir aktuell nicht allen Wünschen nach Einzelinterviews und Erklärungen nachkommen können. Hierfür bitten wir um Verständnis!

Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Download-Icon


Aus aktuellem Anlass: Einladung zur DIVI-Pressekonferenz

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen