Facebook

Twitter

Youtube

DIVI-Prognosemodell

Simulation der Intensivbettenauslastung für COVID-19 in Abhängigkeit von der Infektionsdynamik und dem zu erwartenden Impfeffekt

 

 

Download-IconDas aktuelle DIVI-Prognosemodell zum Download (06.05.2021)
Update der Verlaufskurve vom 09.06.2021: 
DIVI-Prognosemodell-Abbildung vom 22.05.2021

  • Ab Ostern zeigen die Daten aus dem DIVI-Intensivregister einen Knickpunkt der Dynamik. Im Verlauf des Monats April folgen die Intensivbettenbelegungen deutschlandweit mit geringer Abweichung dem Modellverlauf für das Ausbreitungsverhalten vom Februar 2021 (blaue Kurve). Der Einsatz des Knickpunkts koinzidiert mit der zu erwartenden Zeitverzögerung von etwa acht Tagen zum Beginn der Osterferien sowie einer Reduktion des beruflichen Kontaktverhaltens durch Osterurlaub bzw. Resturlaub Ende März. Außerdem entspricht die 7-Tageinzidenz in diesem Zeitraum von ca. 135/100.000 sehr gut der im Modell dem Knickpunkt entsprechenden Inzidenz von 142/100.000.
  • Die beobachtete Dynamik der Intensivbettenbelegung zeigt, dass die NPI-Effekte in Kombination mit der Impfung zu einer Plateaubildung und am 5.5.2021 erstmalig zu einem substanziellen und zu beobachtendem Abfall der deutschlandweiten Intensivbelegung geführt hat.
  • Bei Beibehaltung der momentan in Kraft gesetzten Maßnahmenbündel ist daher ein weiterer Verlauf entlang der blauen Modellkurve zu erwarten. Hierin sind sowohl der Effekt der Impfungen als auch die Ausbreitungsdynamik durch Kontaktverhalten integriert.

Ältere Versionen:

Wie funktioniert das Prognosemodell?

Datenschutzhinweis: Durch Klick auf dieses YouTube-Video stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Die DIVI erlaubt sich auf der Basis wissenschaftlich valider Daten einen Blick in die Zukunft. Im Rahmen einer Pressekonferenz am 25. Februar 2021 wurde das DIVI-Prognosemodell vorgestellt, mit dessen Hilfe die Belegung der Intensivstationen in Deutschland mit hoher Wahrscheinlichkeit vorausgesagt werden kann.

Im Video erklären Prof. Dr. rer. nat. Andreas Schuppert und Prof. Dr. med. Christian Karagiannidis das DIVI-Prognosemodell mit Hilfe von anschaulichen Grafiken näher.

Pressekonferenz vom 25.02.2021: Vorstellung des Prognosemodells

Datenschutzhinweis: Durch Klick auf dieses YouTube-Video stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Datenschutzhinweis: Durch Klick auf dieses YouTube-Video stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu.

 

 

 

 

Ansprechpartner

Andreas Schuppert

Prof. Dr. Andreas Schuppert

Address:

• Leiter des Instituts für Computational Biomedicine, RWTH Aachen

RWTH Aachen University
Pauwelsstraße 19
52074 Aachen

Kontaktieren Sie uns gerne über die Pressestelle der DIVI: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Steffen Weber-Carstens

Prof. Dr. Steffen Weber-Carstens

Address:

• Wissenschaftliche Leitung des DIVI-Intensivregisters
• Stellvertretender Sprecher der DIVI-Sektion „Lunge – Respiratorisches Versagen“

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Kontaktieren Sie uns gerne über die Pressestelle der DIVI: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christian Karagiannidis

Prof. Dr. Christian Karagiannidis

Address:

• Wissenschaftliche Leitung des DIVI-Intensivregisters
• Sprecher der DIVI-Sektion „Lunge – Respiratorisches Versagen“

Lungenklinik Köln-Merheim
Ostmerheimer Str. 200
51109 Köln

Kontaktieren Sie uns gerne über die Pressestelle der DIVI: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Schumannstraße 2
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen