Zusatzweiterbildung Klinische Notfall- und Akutmedizin

Die Etablierung zentraler, interdisziplinärer Notaufnahmen hat aus medizinischen sowie ökonomischen Gründen stark an Bedeutung gewonnen. Diese Entwicklung erfordert zusätzliche Qualifikationen für ärztliches Personal, insbesondere in leitender Funktion bzw. bei überwiegender Tätigkeit in einer zentralen Notaufnahme.

In den letzten Jahren hatte die DIVI darum gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) ein Konzept für eine 24-monatige Zusatzweiterbildung (ZWB) „Klinische Akut- und Notfallmedizin“ entwickelt. Dieser Entwurf war in zuletzt ganz maßgeblich durch DIVI, DGINA und andere Fachgesellschaften mit hohem Anteil an Notfallpatienten weiterentwickelt und schließlich 2017 mit Bundesärztekammer (BÄK) und Fachgesellschaften abgestimmt im Rahmen der Novellierung der Musterweiterbildungsordnung (MWBO) mit leichten Modifikationen zur Aufnahme in die MWBO eingereicht worden.

Durch den Deutschen Ärztetag wurde am 11.05.2018 in Erfurt nun die bundesweite Einführung der Zusatzweiterbildung (ZWB) Klinische Akut- und Notfallmedizin in Deutschland beschlossen! Die erarbeiteten Inhalte werden durch die Ländergremien voraussichtlich bis Ende des Jahres nochmals geprüft, sodass mit der Einführung in den Ländern innerhalb bis 2020 zu rechnen sein dürfte.

ZWB  Klinische Akut- und Notfallmedizin

Definition
Die Zusatz-Weiterbildung Klinische Akut- und Notfallmedizin umfasst in Ergänzung zu einer Facharztkompetenz die Erstdiagnostik und Initialtherapie von Notfall- und Akutpatienten im Krankenhaus sowie die Indikationsstellung und Koordination der weiterführenden fachspezifischen Behandlung in interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Mindestanforderung gemäß § 11 MWBO

  • Facharztanerkennung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung
    und
  • 6 Monate Intensivmedizin, die auch während der Facharztweiterbildung abgeleistet werden können
    und zusätzlich
  • 80h Stunden Kurs-Weiterbildung gemäß §4 Abs. 8 in allgemeiner und spezieller Notfallbehandlung
    und zusätzlich
  • 24 Monate Klinische Akut- und Notfallmedizin in einer interdisziplinären Notfallaufnahme unter Befugnis an Weiterbildungsstätte

Auch wenn in den Mindestanforderungen ein obligater Kurs „Klinische Akut- und Notfallmedizin“ nicht mehr vorgesehen ist, sondern eine „80 h Kurs Weiterbildung in allgemeiner und spezieller Notfallmedizin“ gefordert wird, sieht es die DIVI weiterhin für sinnvoll an, neben den praktischen Fertigkeiten, die während der Weiterbildungszeit in der zentralen Notaufnahme erworben werden, , ein Curriculum zur Vermittlung notfallmedizinischen Kernwissens auch zukünftig anzubieten. Seitens der DIVI wird dieses modular aufgebaute Curriculum nach bereits erfolgreichen Kursen mit hoher Resonanz im Rahmen von Pilotprojekten angeboten. Dabei werden auf Basis der guten Erfahrungen früherer Kurse und der hohen Resonanz und Nachfrage der Teilnehmer neben den im Rahmen der ZWB vorgesehenen Inhalte weitere bewährte klinische Themen, Simulationstraining und Fallszenarien angeboten. Die Kurse sind durch die Landesärztekammern zertifiziert. Sobald die Zusatzweiterbildung in den Bundesländern verankert ist, wird die DIVI auf die einzelnen Landesärztekammern zugehen, damit die Zertifizierung dieses Curriculums als Äquivalent zum geforderten Kurs anerkannt wird.

Inhalte des DIVI-Curriculums

Block 1: Innere Medizin

Leitsymptome, Differentialdiagnosen, Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen (wie z.B.  von/bei Thorax/Herz, Lunge, Infektionen und Sepsis, Gastrointestinaltrakt, Niere,…)

Block 2: Anästhesie / ZNA

Skills für die Notaufnahme (wie z.B. Atemwegssicherung, Schockbehandlung, Schmerztherapie, BLS/ALS/CPR (SIM-Training)) und Management in der Notaufnahme (wie z.B. Struktur/ Ausstattung, Personal, Abrechnung/ Finanzen, juristische Aspekte, Hygiene,…)

Block 3: Neurologie / Neurochirurgie

Leitsymptome, Differentialdiagnosen, Diagnostik und Therapie (bei z.B. Störungen des Bewusstseins, Schwindel, Lähmung, Gang- und Sprachstörungen, Kopfschmerzen, Krampfanfällen, psychiatrischen Problemen, ...)

Block 4: Chirurgie / Pädiatrie / Sonstiges

Leitsymptome, Differentialdiagnosen, Diagnostik und Therapie (bei z.B. Trauma, Akutem Abdomen, Schmerzen in Extremitäten und Rücken, Erkrankungen und Verletzungen bei Kindern und Synopsis „Radiologische Diagnostik in der ZNA“)

Sobald aktuelle Termine für die ZWB Klinische Notfall- und Akutmedizin feststehen, werden diese über unseren Newsletter und in unserem Veranstaltungskalender bekanntgegeben.

Auch finden Interessierte weitere Informationen in der von der DIVI zur ZWB Klinische Notfall- und Akutmedizin veröffentlichten Pressemeldung.

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen