Facebook

Twitter

Youtube

Laufende Studien

Schätzungsweise knapp fünf Prozent der Covid-19-Patientinnen und -Patienten müssen aufgrund ihrer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus intensivmedizinisch behandelt werden. Im Rahmen der deutschlandweiten prospektiven Erhebung werden die Daten von intensivpflichtigen Covid-19-Erkrankten strukturiert erfasst und charakterisiert. Ziel der Registerstudie ist es, Erfahrungen mit der Therapie von Covid-19 zusammenzufassen und Inzidenzen bestimmter Therapien, aber auch das Outcome auszuwerten. Die Studie erfasst die Daten pseudonymisiert, es finden keine Therapieänderungen oder zusätzliche Untersuchungen statt. 

Zur Teilnahme können Sie Ihre Klinik unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! registrieren.

Sie erhalten dann weitere Informationen, um die Themen

  • lokales Ethikvotum und
  • Datenschutz

zur Teilnahme am Register zu klären. Danach wird Ihnen ein Zugang zur Eingabe der Daten eingerichtet.

Ansprechpartner:

Universitätsklinikum Tübingen

Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin
Studienleitung: Prof. Dr. P. Rosenberger; Dr. H. Magunia
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Covid-19 war und ist eine enorme Herausforderung für die Intensivmedizin weltweit. Wenig ist bisher über ECMO Therapie im Akuten Lungenversagen bei Covid-19 bekannt. Im Rahmen einer deutschlandweiten Observationsstudie werden deshalb aktuell Behandlungsverläufe von einigen hundert ECMO Covid-19 Patienten charakterisiert und strukturiert erfasst. Jedes Krankenhaus, welches COVID-19 Patienten mit ECMO therapiert hatte, ist eingeladen, an der anonymen Datenerfassung teilzunehmen.

Die Teilnahme erfolgt in drei Schritten:
Schritt 1: Sie registrieren Ihre Klinik unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und erhalten umgehend Informationen und Hilfestellungen zum weiteren Vorgehen.
Schritt 2: Sie informieren Ihre Ethikkommission und den Datenschutzbeauftragten vor Ort.
Schritt 3: Wir erstellen Zugangsdaten und Patientenpseudonyme für Sie, sodass die Dateneingabe rasch erfolgen kann.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.
Ihre

Johannes Herrmann, Christian Karagiannidis, Steffen Weber-Carstens und Patrick Meybohm

Die SARS-CoV2 Infektion führt zu einer pulmonalen Inflammation, die hauptverantwortlich für die Entstehung des durch COVID-19 verursachten ARDS zu sein scheint.

Ziel dieser Studie ist die Evaluation der Wirksamkeit und Sicherheit einer anti-inflammatorischen Therapie mit dem IL-6-Rezeptor-Antagonisten Tocilizumab bei Patienten mit schwerer COVID-19 Pneumonie.

Weiterlesen ...

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen