Facebook

Twitter

Youtube

Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

Social-Media-Reichweite der DIVI steigt stark an

Die Reichweite und Präsenz der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) in den sozialen Netzwerken ist in den vergangenen drei Monaten stark angestiegen. Im Vergleich zum Monat Februar erzielte die Fachgesellschaft mit Zitaten ihrer Experten und anderen Beiträgen im März, April und Mai Reichweiten zwischen 800.000 und 3 Millionen Impressionen. Über 17.000-mal wurde die DIVI im letzten Quartal auf Twitter erwähnt, unter anderem im Kanal von Karl Lauterbach, der „Aktuellen Stunde“ des WDR oder dem Deutschlandfunk. Zum Vergleich: Im Februar 2021 waren es 168.000 Impressionen und 1.034 Erwähnungen. „Die sozialen Medien sind in der heutigen Zeit ein nicht mehr zu unterschätzendes Mittel, um die breite Öffentlichkeit zu erreichen und zu informieren“, so Pressesprecherin Nina Meckel, „wir freuen uns über die stetig steigende Resonanz auf den Kanälen der DIVI, die auf den sozialen Netzwerken die Öffentlichkeit und auch die Fachmedien – zusätzlich zur regulären Pressearbeit – informiert.“

Nicht nur auf dem Informationsnetzwerk Twitter erzielt die DIVI bemerkenswerte Ergebnisse. Auch die Facebook-Präsenz verzeichnete in den vergangenen Monaten ein enormes Wachstum: 666 zusätzliche Abonnenten gewann der Kanal im letzten Quartal, rund 633.000 Personen wurden erzielt und die Inhalte der DIVI über 6.000-mal weiterverbreitet. Zum Vergleich: Im Februar erreichte die DIVI etwa 7.000 Personen. Der YouTube-Kanal der DIVI verzeichnete ebenfalls einen leichten Anstieg. Rund 500 neue Abonnenten kamen in den letzten 90 Tagen dazu, 137.00 Aufrufe verzeichnet und insgesamt 6.000 Stunden verbrachten die Besucher auf dem Kanal der Fachgesellschaft.
Der YouTube-Kanal der DIVI verzeichnete ebenfalls einen leichten Anstieg. Rund 500 neue Abonnenten kamen in den letzten 90 Tagen dazu, 137.00 Aufrufe verzeichnet und insgesamt 6.000 Stunden verbrachten die Besucher auf dem Kanal der Fachgesellschaft.

Unterstützung von den Fachexperten der DIVI

Unerlässlich für den Social-Media-Auftritt der Fachgesellschaft ist die ständige Bereitschaft der Präsidiumsmitglieder und Sektionssprecher sowie weiterer DIVI-Mitglieder, sich Zeit für Interviews, Gespräche und O-Töne zu nehmen. „Mein Dank gilt hier vor allem den Professoren Marx, Kluge und Karagiannidis, ohne deren Engagement wir die sozialen Kanäle der DIVI nicht mit so viel spannendem und lehrreichem Inhalt befüllen könnten!“, erklärt Meckel.

 

Machen Sie mit! Wir freuen uns über Ihre Kommentare und Likes, Retweets und Erwähnungen!

Sie haben einen eigenen Facebook-Account mit medizinischen Themen oder twittern regelmäßig über Ihre Arbeit? Erzählen Sie uns davon und werden Sie Teil der DIVI-Kanäle: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Schumannstraße 2
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen