Facebook

Twitter

Youtube

Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

Mitmachen: #WorldRestartAHeart Day am 16. Oktober

Der Herz-Kreislauf-Stillstand ist die dritthäufigste Todesursache – ein sofortiges Eingreifen durch umstehende Personen kann die Überlebenschance verdreifachen. Um die Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu lenken, und insbesondere Laien mit der einfachen Anleitung „PRÜFEN, RUFEN, DRÜCKEN“ zu erreichen, findet jährlich am 16. Oktober der World Restart A Heart Day statt. Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) unterstützt diesen Aktionstag und ruft Mitarbeiter im Gesundheitswesen auf, sich mit eigenen Aktionen zu beteiligen. „Allein im vergangenen Jahr konnten weltweit mehr als 5,4 Millionen Menschen in Wiederbelebung trainiert und 206 Millionen Personen durch passende Social-Media-Informationen erreicht werden. Gemeinsam schaffen wir das auch in diesem Jahr“, sagt Professor Bernd W. Böttiger, Präsidiumsmitglied der DIVI und Vorstandsvorsitzender des Deutschen Rates für Wiederbelebung.

Um die Quote der Laienreanimationen in Deutschland deutlich zu erhöhen, sei eine gezielte Ansprache der Öffentlichkeit notwendig. „Nur wer im Notfall richtig handelt, kann Leben retten“, so Böttiger, Initiator dieses Welttages der Wiederbelebung. Der internationale Word Restart A Heart (WRAH) Day steht in diesem Jahr unter dem Motto „Your two hands can save a life – Deine beiden Hände können ein Leben retten“. Wie genau das geht, zeigen passende Materialien, die frei verwendet werden können. „Beteiligen Sie sich gerne an diesem weltweiten Aktionstag. Sei es durch Verbreitung der Materialien, Social-Media-Aktionen oder virtuelle Trainings“, sagt Böttiger. Auf der WRAH-Projektseite des Deutschen Rates für Wiederbelebung (dem German Resuscitation Council, kurz GRC) können die einzelnen Initiativen und Aktivitäten gemeldet und beworben werden. „Wir freuen uns über jede einzelne Aktion!“

WRAH-Materialien nutzen: Flyer, Logo, Hashtag, Videos

Dabei müsse laut Böttiger die eigene Aktion nicht zwingend am 16. Oktober stattfinden. „Wichtig ist uns, dass etwas stattfindet, und dass wir Laien dazu animieren, Leben zu retten. Eine eigene Initiative kann auch vor oder nach dem internationalen Aktionstag stattfinden“, so der Mediziner. Wichtig ist ihm aber: „Bitte nutzen Sie für alle Aktionen zum WRAH unbedingt auch den internationalen Hashtag #worldrestartaheart – damit wir im Nachgang auch wieder eine umfassende globale Zusammenfassung erstellen können.“

Weitere Informationen und Materialien finden Sie hier:
Deutscher Flyer WRAH 2020
Logo WRAH
Arbeitsgruppen und Projekte rund um den WRAH-Day
Informationen des International Liaison Committee on Resuscitation

Und hier finden Sie zwei internationale Videos zum WRAH:
https://www.ilcor.org/wrah#images
https://twitter.com/Ilcor_org/status/1182193003638726656

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen