Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

Else Kröner Fresenius Preis für Medizinische Entwicklungszusammenarbeit

Thema 2019: Notfall- und Intensivmedizin

Der Else Kröner Fresenius Preis für Medizinische Entwicklungszusammenarbeit würdigt Projekte, die der Verbesserung der medizinischen Versorgung in Entwicklungsländern dienen. Der Preis ist mit 100.000 Euro dotiert und honoriert in diesem Jahr Projekte zum Thema Notfall- und Intensivmedizin.

Die Versorgung von Patienten*, die akut durch Unfälle oder Erkrankungen in einen lebensbedrohlichen Zustand gekommen sind, ist besonders in Entwicklungsländern ein großes Problem, da die Akut- und Intensivmedizin oft eine hochentwickelte Infrastruktur benötigt und kostenintensiv ist. Dies betrifft sowohl die Erstversorgung am Unfallort, den sicheren Transport in ein Krankenhaus als auch die diagnostische und therapeutische Betreuung schwerverletzter oder -erkrankter Patienten durch ausgebildete Fachkräfte.

Mit dem Else Kröner Fresenius Preis für Medizinische Entwicklungszusammenarbeit soll ein Projekt ausgezeichnet werden, das der Verbesserung der Notfall- und Intensivversorgung von Patienten in Entwicklungsländern dient, bereits seit mindestens einem Jahr läuft, noch mindestens ein Jahr fortgeführt werden soll und das bislang nicht von der Else Kröner-Fresenius-Stiftung gefördert wird.

Bewerben können sich Projektleiter oder leitende Mitarbeiter der Organisation, die das Projekt trägt. Die Organisation muss eine gemeinnützige oder öffentlich-rechtliche Einrichtung aus dem Inland oder der EU (inkl. EFTA-Länder) sein. Das Preisgeld darf ausschließlich für das ausgezeichnete Projekt verwendet werden. Bewerbungsschluss ist der 15. April 2019. Der Preis wird im Oktober 2019 im Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Berlin verliehen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen per E-Mail an j.heusinger@ekfs.de. Hinweise zur Antragstellung und zu den formellen Voraussetzungen finden Sie unter www.ekfs.de.

*Mit der Verwendung der maskulinen Form sind gleichermaßen Personen jeglichen Geschlechts gemeint.

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen