Facebook

Twitter

Youtube

Aktuelle Meldungen

Neuigkeiten aus der Intensiv- und Notfallmedizin

Aus erster Hand: Vorstellung der neuen europäischen LL zur Lungenembolie

Soeben wurde die neue europäische Leitlinie zur Lungenembolie publiziert. Unter anderem werden neue Empfehlungen zur Diagnostik, Risikostratifizierung, Therapie und Nachsorge ausgesprochen. Der Erstautor, Professor Stavros Konstantinides aus Mainz, stellt die Essentials der neuen LL in der Sitzung „Herausforderungen in der täglichen Praxis“ am 6. Dezember um 16:30 Uhr auf dem DIVI-Kongress in Hamburg vor. Eine einmalige Gelegenheit, die Sie nicht verpassen sollten!

Symptome wie Kurzatmigkeit und Brustschmerzen ähneln anderen Krankheiten, sodass die Diagnose häufig übersehen, oder die Schwere der Situation unterschätzt wird. Viele Patienten sterben, bevor sie eine geeignete Therapie erhalten", erklärt Professor Stavros Konstantinides, Vorsitzender der Task Force Leitlinien und Ärztlicher Direktor, Zentrum für Thrombose und Hämostase, Johannes Gutenberg-Universität Mainz. „Wir müssen die Zeichen genauer deuten können!“

Neu ist deshalb z.B. eine Tabelle, die zeigt, wie die unterschiedlichen diagnostischen Modalitäten hinsichtlich ihrer Fähigkeit, Lungenembolien zu diagnostizieren oder auszuschließen, verglichen werden und wie viel Strahlung der Patient bei jedem dieser Tests erhält. Neu ist auch eine Anleitung, welche Medikamente bei Patienten mit Lungenembolie und Krebs angewendet werden sollen. Krebspatienten haben ein hohes Rezidivrisiko und oft ist eine dauerhafte Antikoagulation erforderlich.

Die akute Lungenembolie ist nach Herzinfarkt und Schlaganfall die dritthäufigste kardiovaskuläre Todesursache in Europa und führt zu mehr als 240.000 Todesfällen pro Jahr.

 

Symposium


06.12.2019, 16:30 – 18:00 Uhr
Chicago (Konferenztrakt A)
Herausforderungen in der täglichen Praxis

16:30 Uhr

Akute Lungenembolie
Prof. Dr. Stavros Konstantinides, Mainz

17:00 Uhr
Akutes Koronarsyndrom
Prof. Dr. Karsten Sydow, Hamburg

17:30 Uhr
Neu aufgetretenes Vorhofflimmern beim Intensivpatienten

Prof. Dr. Christian Meyer, Hamburg

Hier finden Sie den Kalendereintrag im Online-Planer für den DIVI-Kongress.

Foto: Peter Pukowski

Newsletter bestellen

Bestellen Sie unseren Newsletter, um in der Intensiv- und Notfallmedizin auf dem Laufenden zu bleiben!

Ihre Berufsgruppe:

Hinweise zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Mitglied werden

Hier erfahren Sie alles über die Vorteile einer DIVI-Mitgliedschaft und können den Mitgliedsantrag gleich online ausfüllen!

Mitglied werden

Kontakt

DIVI e.V.
Luisenstraße 45
10117 Berlin
Tel.: 030 / 40 00 56 07
Fax: 030 / 40 00 56 37
E-Mail: info@divi.de

Impressum und Datenschutz

Pressemeldungen

Ob Qualitätssicherung auf Intensivstationen oder Notfallversorgung von Kindern und Jugendlichen – die DIVI veröffentlicht regelmäßig Beiträge zu spannenden Themen.

Meldungen lesen