Aktuelle Meldungen

Jetzt einreichen: Call for Abstracts endet am 15. August

(26.07.2017) Jetzt heißt es schnell sein: Noch bis zum 15. August können Abstracts für den diesjährigen DIVI-Kongress in Leipzig eingereicht werden. Für die besten Abstracts haben die Organisatoren ein Preisgeld von 15.000 Euro ausgeschrieben. Prämiert werden Themen, die in besondere Weise die wissenschaftliche Arbeit rund um die Intensivmedizin in Deutschland widerspiegeln.

Weiterlesen...

Fachkraftquote und bessere Qualifizierung: „Wir brauchen eine Professionalisierung der Notfallpflege!“

 

(26.07.2017) Die Ziele sind klar: Anerkennung der Notaufnahmen als eigenständige Funktionsbereiche sowie die Etablierung einer Fachkraftquote für fachweitergebildete Notfallpflegende. Mit diesen Forderungen des jetzt veröffentlichten Positionspapiers will das multiprofessionelle Aktionsbündnis Notfallpflege eine hochwertige Notfallversorgung sichern und den Status der Notfallpflege in Deutschland stärken. Initiiert wurde das Bündnis von der Pflegeexpertin Katrin Wedler, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Klinik für Unfallchirurgie am Universitätsklinikum Magdeburg mit Unterstützung von Professor Felix Walcher, Präsidiumsmitglied der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) sowie Direktor der Klink für Unfallchirurgie am Universitätsklinikum Magdeburg.

 

Weiterlesen...

DIVI fordert neue Strukturierung der Notfallversorgung

(27.06.2017) Die Notfallversorgung in Deutschland hat sich in den vergangenen Jahrzehnten personell und technologisch kontinuierlich weiterentwickelt. Nichtsdestotrotz scheint es ein Strukturproblem zu geben: Eine Analyse des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ergab, dass nur 22 Prozent der Notfalleinsätze mit Blaulicht echte Notfälle sind. Dafür wurden bundesweit 3.127 Einsätze ausgewertet. Kapazitäten für lebensbedrohliche Notfälle könnten dadurch fehlen beziehungsweise Einsätze verzögert werden. Seit Jahren steigen zudem die Notarzteinsätze jährlich um fünf bis sieben Prozent. Die Gründe, warum die Notrufnummer 112 auch in Bagatellfällen gewählt wird, sind vielschichtig. Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) fordert daher ein Überdenken der bestehenden Strukturen, um die Notfallversorgung in Deutschland noch effizienter zu machen.

Weiterlesen...

Aktuelle Stellenangebote

Lade Stellenmarkt

Aktuelle Termine

Für die Zusatzweiterbildung „Klinische Akut- und Notfallmedizin“, die durch die deutschen Fachgesellschaften mit hohem Aufkommen an Notfallpatienten unter dem Dach der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) konzipiert wurde, können jetzt folgende Kurse gebucht werden:

Uniklinik RWTH Aachen
09.10. - 15.10.2017 - Block 2 und 3 (Kursgebühren €540.- + Verpflegung € 250.- (+MwSt)

06.11. - 12.11.2017 - Block 1 und 4 (Kursgebühren €540.- + Verpflegung € 250.- (+MwSt)

ANMELDUNG


Unter Moderation der Bundesärztekammer wurde zwischen DIVI und DGINA im März dieses Jahres vereinbart einen 80-h-Kurs als obligaten Teil der Zusatzweiterbildungsinhalte festzulegen. Vor dem Hintergrund der guten Erfahrung und sehr positiven Resonanz bei den bisher angebotenen Kursen werden die Kurse der DIVI zukünftig entsprechend gegliedert:

  • 80h (entsprechend den aktuellen Vereinbarungen) insbesondere mit organisatorischen, strukturellen und juristischen Schwerpunkten
  • 80h mit bewährten klinischen Themen, Simulationstraining und Fallszenarien 

 

 

Mitglieder - Login

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen