Aktuelle Meldungen

DGNI-Nachwuchs- förderungspreis 2017

Bewerbungsfrist: 31. September 2016
Dotation: 20.000 Euro

Die Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin schreibt in diesem Jahr einen Preis zur Projektförderung von NachwuchswissenschaftlerInnen aus.

Weiterlesen...

DGNI-Pflege-Preis 2017

Die Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin schreibt den „DGNI-Pflege-Preis“ 2017 (dotiert mit 500 Euro) aus.
Mit diesem Preis würdigt die Fachgesellschaft Pflegekräfte, die mit professionellem Wissen und Handeln zur Verbesserung der intensivmedizinischen Versorgung kritisch kranker Patienten der Neurologie/Neurochirurgie beitragen.
Weiterlesen...

Klausurtagung 2016

Qualitätssicherung in der Intensiv- und Notfallmedizin
17. Juni 2016 - Estrel - Hotel, Berlin

weitere Informationen

Curriculum

ZWB Interdisziplinäre Notaufnahme nach DIVI*

Die Etablierung zentraler interdisziplinärer Notaufnahmen hat in jüngster Zeit sowohl aus medizinischen wie auch aus ökonomischen Gründen stark an Bedeutung gewonnen. Parallel zu dieser Entwicklung scheint es erforderlich, dem ärztlichen Personal, welches leitend oder überwiegend in einer zentralen Notaufnahme tätig ist, eine zusätzliche Qualifikation anzubieten.

In Anlehnung an das Europäische Curriculum für einen Facharzt für Notfallmedizin haben die deutschen Fachgesellschaften mit hohem Aufkommen an Notfallpatienten unter dem Dach der DIVI im Rahmen der Novellierung der Musterweiterbildungsordnung eine 24-monatige Zusatzweiterbildung (ZWB) Interdisziplinäre Notaufnahme bei der BÄK beantragt. Die ZWB ist allen Kolleginnen und Kollegen der innerhalb der DIVI vertretenen Fachgebiete mit hohem Aufkommen an Notfallpatienten zugänglich.

Neben praktischen Fertigkeiten, die vor Ort in Kliniken, die eine interdisziplinäre Notaufnahme unterhalten, zu erlernen sind, sieht die ZWB ein Curriculum zur Vermittlung notfallmedizinischen Kernwissens für zentrale Notaufnahmen vor. Seitens der DIVI wird dieses modular aufgebaute Curriculum im Rahmen von Pilotprojekten bereits im Vorfeld angeboten. In der Übergangsphase bis zur Etablierung der Zusatzweiterbildung werden die Inhalte der ZWB von denen vor Ort tätigen Weiterbildungsermächtigten der einzelnen Fachgebiete bzw. durch die Leitung zentraler Notaufnahmen an geeigneten Kliniken abgezeichnet werden.

Nachdem alle Module des Curriculums absolviert sind und zusätzlich der Nachweis über die praktischen Fertigkeiten erbracht ist, wird seitens der DIVI ein entsprechendes Zertifikat für den erfolgreichen Abschluss ausgestellt werden. Sobald eine entsprechende Zusatzqualifikation (Zusatzweiterbildung Notaufnahme) in der Musterweiterbildungsordnung der Bundesärztekammer aufgenommen ist, werden wir seitens der DIVI auf die einzelnen Landesärztekammern zugehen, damit die Zertifizierung dieses Curriculums als Äquivalent einer neuen Zusatzqualifikation interdisziplinäre Notaufnahme anerkannt wird.

Die Module des Curriculums sind, wie unten stehdend, zusammengefasst und werden zukünftig an verschiedenen Kursorten abgehalten werden. Die aktuelle Terminplanung bzw. die Kursangebote sind auf der Webseite der DIVI nachzulesen, auch das Anmeldeverfahren wird online durchgeführt werden.

 

Termine finden Sie im Kongress- und Kurs- Kalender auf unserer Homepage.

pdfFlyer Curriculum zur ZWB Interdisziplinäre Notaufnahme

pdfBestimmungen zur beantragten ZWB Interdisziplinären Notaufnahme

*durch DIVI bei BÄK beantragt

Module der Zusatzweiterbildung

Block 1: Innere Medizin

Leitsymptome, Differentialdiagnosen, Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen
  • Thorax/Herz   
  • Lunge               
  • Infektionen und Sepsis  
  • Gastrointestinaltraktes 
  • Niere 
  • Endokrinologie               
  • Blutbildendes System und Blutungen
  • Intoxikationen
  • Haut
  • Sonstiges Symptome

Block 2: Anästhesie/ ZNA

Skills für die Notaufnahme
  • Atemwegssicherung     
  • Schockbehandlung        
  • Schmerztherapie           
  • BLS/ALS/CPR (SIM-Training)
Management in der Notaufnahme
  • Ausbildung/ Weiterbildung          
  • Struktur/ Ausstattung Personal
  • Abrechnung/ Finanzen
  • Sonstiges/ Juristische Aspekte
  • Psychosoziale Probleme
  • Hygiene

Block 3: Neurologie/ Neurochirurgie

Leitsymptome, Differentialdiagnosen, Diagnostik und Therapie bei
  • Störungen des Bewusstseins
  • Schwindel, Lähmung, Gang- und Sprachstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Krampfanfällen
  • psychiatrischen Problemen
  • Besonderheiten zur neurologischen Diagnostik

Block 4: Chirurgie/ Pädiatrie/ Sonstiges

Leitsymptome, Differentialdiagnosen, Diagnostik und Therapie bei
  • Trauma
  • Akutem Abdomen
  • Schmerzen in Extremitäten und Rücken
  • Erkrankungen und Verletzungen bei Kindern
  • anderen Erkrankungen
  • Synopsis: Radiologische Diagnostik in der ZNA

 

Mitglieder - Login

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen